.
  I am Aileen
 



about me

im aileen

 

I was born in San Jacinto, Masbate Phillippines.I have  one brother and two sisters  I am a second child. My father was killed by unknown person, Since I was a little girl after my father was died. My family and I  was transfered to Sibuyan Romblon, and after two years my mother  married again. But unfortunately, I had in my childhood, no luck, there was a lot of trouble and problems in my family, especially for me, because the second husband of my mother was always drunk, and when he was drunk he kick us. Thats why at age of 12 I decided to go to Manila to find my future.

I am so lucky because the destiny is not so hard for me, I started from nothing and alone. because I am only 12years old  my first stepping stones was a dishwasher in a big house in mayon /manila. I have no choice because if I don’t took this apportunity  I don’t know where im going, That was December,  two days before my birthday and Christmas, this couple was so kind to me they treat me as their own child,after 4months this couple asked me if I like to continue my study of course  my answered was yes. So meaning to say I study during that time. I am only grade five so I study until fourth year and at same time I worked to them .the husband of  Inay Rora is a lawyer after I finished my high school I decided to find a new job

 My second job was in a fast food restaurant this time when I like to go in college  I have  a little bit more money but still is not enough because I need to send money to my family in sibuyan. So  I look again a new job this time  I have a good income also in the Restaurant (AKU CAFÉ’and DINER) I am a General Reliever, when I was in college I  thought my income was enough to support   my study and to my family, but I was wrong because I have to pay so many thing,  my tuition, my apartment  my food etc. after two years the Restaurant was closed so I need to find again a new job but  still I tried my best to survive in all the problems that I have incounter, during that time I was in college, normally I really like to finished my study but I need to stop my study because my money is not enough for all. When I finally found a new job in (KOPI TIAM RESTAURANT)I said to my self I hope next time the next that im looking for is my future husband hahahaha! Not every time job. And I did that. Because of what happened to me since I was young when the husband of my mother kick me every time,   I promised   to my self that I will never married to a Filipino man.

 

That’s why after my work I went to the internet shop. and finally after one year, I found my future husband.  how good the distiny to me ,because after one year i married to a german  man.This time I don’t need to find a new job but I need to give up my work, my husband  is  good man and very good husband to me thanks to god because he heard all my prayers and now we stayed together and we have a good life. they said that the ball is round  so for those who are suffered so many problems don’t lose your hope and keep praying and wait for the right time and your dream will come true. sound funny but I have  learned so many things from this.

 

that all about me.  


Ich bin Aileen und ich möchte ein wenig über mich und über uns schreiben

Ich bin geboren in San Jacinto, Masbate Phillippines.Ich  habe einen Bruder und zwei Schwestern und ich bin sie zweit älteste. Mein Vater wurde von einer unbekannten Person ermordet. Da war ich kleines Mädchen als mein Vater gestorben war. Ich zog nach Sibuyan Romblon zusammen mit meiner Familie, und zwei Jahre später heiratete meine Mutter wieder. Aber leider hatte ich in meiner Kindheit kein Glück, es gab viel Ärger und Probleme in der Familie, besonders für mich, da der zweite Mann meiner Mutter immer betrunkenen war, und wenn er betrunken war schlug er uns. Dass ist der Grund, warum ich meinem in jungen Alter von 12 Jahren mich entschied nach Manila zu gehen, um mein Leben und mein zukünftiges Leben für mich selbst zu gestalten.

Ich bin so glücklich, weil das Schicksal es gut mit mir meinte und ich aus dem Nichts das gemacht, was ich Heute bin. Ich war nur 12 Jahre alt als ich mein erstes Sprungbrett fand. Ich fand einen Job als Tellerwäscher in einem großen Haus in Mayon / Manila. Ich hatte keine andere Wahl, denn wenn ich diese Arbeit nicht gefunden hätte, hätte ich nicht mehr weiter gewusst. Bei meiner Arbeit lernte ich ein Ehepaar kennen ( er Richter und sie Lehrerin). Das war Dezember, zwei Tage vor meinem Geburtstag und Weihnachten Dieses Paar war sehr freundlich zu mir sie behandelten mich wie ihre eigenen Kinder. Vier Monate später fragte mich dieses Ehepaar ob ich gerne ein Studium anfangen möchte, natürlich meine Antwort war natürlich ja. Ich habe dann für vier Jahre neben meiner Arbeit ei Studium begonnen Natürlich hatte ich auch Arbeit bei der Familie gefunden und zwar im Büro des Ehemannes von von Inay Rora. Nach diesen vier Jahren und nachdem ich meine High School absolviert hatte entschied ich mich, nach einem Job zu suchen. 

Ich fand auch schnell einen Job in einem Fast-Food-Restaurant. Zu dieser Zeit studierte ich nebenbei weiter denn ich gerne in die Schule und mit der Arbeit verdiene ich ein bisschen mehr Geld, aber immer noch nicht genug, das brauchte ich, um Geld zu meiner Familie in sibuyan zu schicken. So suchte ich wieder einen Job, der aber besser bezahlt würde und ich fand wiederum schnell den passenden Job. Ich wechselte, natürlich gegen ein gutes Einkommen ins Restaurant (AKU CAFÉ'and DINER) Ich war dort General Reliever. Als ich im College war dachte ich, mein Einkommen ist genug, für mein Studium und meine Familie, aber das war falsch. Ich hatte an sovielen Stellen zu zahlen, mein Unterricht, meine Wohnung meine Lebensmittel etc. Nach zwei Jahren wurde das Restaurant geschlossen. Nun suchte wieder einen neuen Job, aber ich versuchte mein Bestes, um zu überleben mit allen Probleme, die ich hatte. Während dieser Zeit war ich in der Schule, in der Regel, ich wollte mein Studium beenden, aber ich musste mein Studium weil mein Geld nicht nicht ausreichte für alles. Als ich endlich einen neuen Job im (KOPI TIAM-Restaurant) gefunden hatte, sagte ich zu mir selbst, als nächstes suchst dir dir keinen neuen Job sondern einen Mann mein Ehepartner. hahahaha! Nicht immer nur auf Jobsuche gehen. Und das habe ich ich getan. Denn von dem, was mir passiert ist, seit ich jung war, als der Mann meiner Mutter mich immer wieder schlug und ich mir selber vorgesetzt habe, dass ich niemals einen Filipino heiraten werde. 

Das ist der Grund, warum nach meiner Arbeit in eine Internetcafe ging. Und schließlich nach einem Jahr, fand ich meinen zukünftigen Ehemann. Endlich fand ich ihn, er war ein deutscher und er ist ein so sehr guter Mann  und ich danke Gott, weil er alle meine Gebete erhört hat und jetzt sind wir zusammen und wir haben ein gutes Leben. Sie sagten, dass der Ball ist rund, und damit für diejenigen, die so viele Probleme haben Ihre Hoffnung nicht verlieren und zu Gott beten und warten , bis der richtige Zeitpunkt kommt, und Ihr Traum wird wahr. Seit lustig und zufrieden, ich habe so viele Dinge gelernt in dieser Zeit. Es waren schlechte und gute Zeiten.

 

dass war alles über mich.

 

 

 

 
  © by red schumi  
 
(c) by red-schumi