.
  Manila
 


 
Manila
( Maynila  in filipino ) ist die Hauptstadt der Philippinen.

Manila liegt auf der Hauptinsel Luzon. Die Stadt öffnet sich nach Übersee über die Manilabucht. Sie ist eine von weiteren 16 Städten und Komunen, die zusammen die 636 Quadratkilometer große Region Metro Manila bilden. In der Stadt Manila leben 1,7 Millionen Menschen, in der angrenzenden Region Metro Manila 11,6 Millionen.

 

Die Metropolregion Greater Manila, die weit über die Grenzen von Metro Manila hinausreicht hat 19,2 Millionen Einwohner. Diejenigen Einwohner, insbesondere Ausländer und Filippinos, die außerhalb der Metroregion wohnen, bezeichnen die Gesamte Metroregion als Manila.

Eigentlich hasse ich diese Stadt. Der Smok, der Lärm, die Hektik und die Enge und vor allem, wenn man unterwegs, mit welchem Gefährt auch immer ist,  man braucht Zeit. Die Strassen sind immer vollgestopft mit Fahrzeugen aller Art. Moderne Bauten wechseln sich mit Slums ab. Für diejenigen, die nur einen Kurzurlaub dort machen, ist es wohl ein schönes Erlebnis, denn man kann sich kaum die Größe und die Vielfalt einer solchen Metropole vorstellen. 

Man kann Manila so sehen

.



oder so bei Nacht



Am frühen Morgen ist der Trafic noch nicht so groß



Wa sich jedoch schnell ändert



Das ist die andere Seite von Manila



Kinder haben sich ein "Boot" gebastelt und suchen im Wasser nach verwendbaren Abfällen



Der Platz ist knapp und so wird ins Wasser gebaut



Man kann sich wohl vorstellen, dass das Leben hier nicht das schönste ist



Wir fahren dort nur hin, wenn es unbedingt sein muss und das ist oft genug. Sei es für Arztbesuche, für Medikamente oder wenn wir mal wieder zur Emigration oder zur Botschaft müssen. Worüber ich mich immer wieder ärgere ist, dass die Behörden, Ämter oder was auch immer, soweit voneinander entfernt liegen.

 



 

 

 

 
  © by red schumi  
 
(c) by red-schumi